Partei fĂŒr Franken fordert die Top-Level-Domain .franken!

Samstag, 13. Oktober 2018 |  Autor:

Folgende Pressemitteilung erstellte Landtagskandidat Andreas Brandl fĂŒr die Partei fĂŒr Franken: Im Jahr 2014 wurde erfolgreich die Domain-Endung „.bayern“ eingefĂŒhrt, vorangetrieben vom damaligen Finanz- und Heimatminister Dr. Markus Söder. Die Partei fĂŒr Franken fordert nun den inzwischen zum MinisterprĂ€sidenten avancierten Franken Söder auf, zur StĂ€rkung des frĂ€nkischen Wirtschaftsraums die EinfĂŒhrung der Top-Level-Domain „.franken“ ebenso voranzutreiben und finanziell zu unterstĂŒtzen.

Vor vier Jahren wurde durch einen Landtagsbeschluss die Registrierung einer Top-Level-Domain .bayern vorangetrieben. „Leider hat sich damals niemand gefunden, der ‚.franken‘ derart unterstĂŒtzt, obwohl es diese Region hier weitaus nötiger hĂ€tte sich einheitlich und selbstbewusst zu prĂ€sentieren“ so Andreas Brandl, Leiter des Arbeitskreises ‚Neue Medien‘ der Partei fĂŒr Franken. „Schließlich bekommen wir am ‚Tag der Franken‘ jedes Jahr gesagt, welch ‚starkes StĂŒck Bayern‘ unser Frankenland ist,“ so Brandl weiter „dann sollte man das doch der Welt mal zeigen.“

(Den Rest der Pressemitteilung “Die Franken fordern die Top-Level-Domain .franken” finden Sie auf der Hauptseite der Partei fĂŒr Franken)

Trackback: Trackback-URL | Feed zum Beitrag: RSS 2.0
Thema: Pressemitteilungen

Aufgrund der erfreulichen Flut von Anfragen müssen wir die Kommentarfunktion leider vorübergehend abstellen. Vielen Dank für Ihre zahlreichen Zuschriften und Ihr damit zum Ausdruck gebrachtes Interesse an einem gleichberechtigten Franken in Bayern.

Diesen Beitrag kommentieren.

Kommentar abgeben