Über mich

Mein Name ist Andreas Brandl (verheiratet, 2 Kinder), ich bin 1973 in NĂŒrnberg geboren und danach in RĂŒckersdorf (Mfr.) aufgewachsen sowie dort zur Schule gegangen. Ich bin gelernter Bankkaufmann (Deutsche Bank NĂŒrnberg), habe Ende der 90er auf Fachkraft fĂŒr EDV-Anwendung und -Betreuung umgeschult und bin seitdem in der IT tĂ€tig. Von 2004 bis 2018 fuhr ich ein Autogas-Fahrzeug.

Ich bin begeisterter Glubbfan, betreibe das „Glubb-Blog NĂŒrnberg“ und organisiere hin und wieder AuswĂ€rtsfahrten mit dem Bus z.B. nach MĂŒnchen oder Augsburg. Ich habe bis 2008 Vereinsfussball in RĂŒckersdorf (davor in Neunhof und Herpersdorf) und danach fĂŒr die Laffer Bimbela in der Laufer Hobbyliga zum Ausgleich (bolzen) gespielt. Seit 2015 bin ich nun wieder bei der AH in RĂŒckersdorf aktiv, wo ich insgesamt 20 Jahre bei den RĂŒckersdorfer KĂ€rwaboum und -madla bei der Organisation half und in jedem Jahr die T-Shirts fĂŒr die Gruppe entwarf.

2009 wirkte ich als „Mann der ersten Stunde“ beim „Arbeitskreis zur GrĂŒndung einer Partei fĂŒr Franken“ mit und brachte die „Partei fĂŒr Franken“ am 31.10.2009 zur GrĂŒndung, wo ich seither als stellvertretender Landesvorstand aktiv bin. Mein Entwurf fĂŒr das Logo der Partei erhielt den Zuschlag, ebenso gestaltete ich und gestalte auch weiter alle Internet-Auftritte der „Frankenpartei“.

Im Jahre 2017 organisierte ich aufgrund eines Schicksalsschlags im Bekanntenkreis eine Spendensammlung, aus der die Idee entstand den gemeinnĂŒtzigen Verein „Franken-Hilft“ aus der Taufe zu heben. Seit der GrĂŒndung am 29.09.2017 bin ich dort einer vor drei gleichberechtigten VorstĂ€nden.

 


Trackback: Trackback-URL |  Autor:

Du kannst diesen Beitrag kommentieren.
Pingen ist momentan nicht möglich.

Kommentar abgeben